Onlineveranstaltung: Der Zugang zu Umweltinformationen nach dem Umweltinformationsgesetz // 23. Juni // AUSGEBUCHT

Die Umweltinformationsgesetz (UIG) räumen der Öffentlichkeit den freien Zugang zu Umweltinformationen bei informationspflichtigen Stellen ein. Dies fördert umweltpolitische Diskurse innerhalb der Gesellschaft, dient der Kontrolle der Verwaltungen und erhöht die Transparenz von Verwaltungshandeln.

Ziele der Umweltinformationsrechte

Die Veranstaltung vermittelt die rechtlichen Grundlagen der Umweltinformationsrechte und gibt Ihnen das nötige Handwerkszeug für die Praxis mit an die Hand. Folgende Fragstellungen werden hierbei besonders in den Blickwinkel genommen:

 

  • Was sind Umweltinformationen?
  • Was sind informationspflichtige Stellen?
  • Aus welchen Gründen kann der Informationszugang verwehrt werden?
  • Wie muss ein UIG-Antrag aussehen?
  • Welche Hilfestellungen bietet das Landesbüro?

Sollten Sie darüber hinaus weitere Fragen oder Praxis-Fälle aus Ihrer Arbeit als Verfahrensbearbeiter*in haben, können Sie uns diese gerne vorab zuschicken.

Anmeldung

Veranstaltungsdatum: 23. Juni 2021, 17:00 bis 19:00 Uhr

Anmeldung bis: 17. Juni 2021

Die kostenfreie Veranstaltung findet am und richtet sich an die Verfahrensbearbeiter*innen des NABU NRW, BUND NRW sowie der LNU. Sie können sich per E-Mail (info@lb-naturschutz-nrw.de) unter Nennung Ihres Namens sowie Verbands bis zum 17. Juni für die Veranstaltung anmelden. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 15 beschränkt. Bitte beachten Sie bei Ihrer Anmeldung die Datenschutzhinweise.

Technische Hinweise

Das Landesbüro nutzt für die Durchführung von Onlineveranstaltungen die Plattform GoToMeeting. Die Teilnahme ist sowohl mit einem internetfähigen Endgerät (Computer, Tablet, Smartphone), als auch mit telefonischer Einwahl möglich. Eine Anleitung zur Nutzung von GoToMeeting finden Sie hier. Sie erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung die Zugangsdaten per E-Mail.