Gebietsbezogener Umweltschutz

Thema Wasser

Die wesentlichen Flächeninformationen zum Thema Gewässerschutz können über die drei großen Informationsportale, das Fachinformationssystem des LANUV, TIM-online und ELWAS-WEB, in Form der Flächenabgrenzungen abgerufen werden.

Dazu gehören die festgesetzten und geplanten Wasserschutzgebiete und deren Zonierung. Auch über die interaktive Karte des ELWAS-WEB sowie in TIM-online können die Flächen mit Angabe der Zonen sowie Namen und einigen weiteren Daten eingesehen werden.

Die meisten Bezirksregierungen stellen eine Liste/ Karte der Trinkwasserschutzgebiete in ihrem Gebiet zur Verfügung:

  • Regierungsbezirk Münster: Karte der Trinkwasserschutzgebiete
  • Regierungsbezirk Köln: Liste, jeweils mit Verordnung, Karte, Bericht
  • Regierungsbezirk Düsseldorf: Liste, jeweils mit Verordnung, Karte
  • Regierungsbezirk Detmold: Tabelle zum Download, jeweils mit Link zu Verordnung und Karte.

Festgesetzte Überschwemmungsgebiete, vorläufig gesicherte und ermittelte Überschwemmungsgebiete sowie rückgewinnbare Rückhalteflächen werden bei TIM-online und im ELWAS-WEB angezeigt. Im ELWAS-WEB wird über einen Link zum jeweiligen Verordnungstext im Amtsblatt weitergeleitet.

Wasserschutzgebiete und Überschwemmungsgebiete können auch über das Portal „NRW Umweltdaten vor Ort“ des MULNV eingesehen werden, allerdings nur in der räumlichen Abgrenzung ohne Hintergrundinformationen.

Thema Boden

Das Bodeninformationssystem NRW besteht aus drei Komponenten:

1. Fachinformationssystem "Stoffliche Bodenbelastung"

Im Fachinformationssystem Stoffliche Bodenbelastung (FIS StoBo) werden Daten über die stoffliche Belastung der Böden in NRW zusammengeführt. Es umfasst zurzeit ca. 75.000 Probendaten von ca. 60.000 Standorten mit punktbezogenen Informationen über Stoffgehalte in Böden. Vorrangig werden Daten zu toxikologisch relevanten Schwermetallen und schwer abbaubaren organischen Verbindungen erfasst.

2. Fachinformationssystem "Altlasten und schädliche Bodenveränderungen"

Das Land NRW ist nach § 9 LBodSchG NRW dazu verpflichtet, eine landesweite Datei und Karte über altlastverdächtige Flächen, Altlasten, Verdachtsflächen und schädliche Bodenveränderungen zu führen - Landesdatenbank über Altlasten und schädliche Bodenveränderungen (FIS AlBo) -, die derzeit aber nicht vollständig ist. Es obliegt den jeweils zuständigen Behörden, ein Kataster über die altlastverdächtigen Flächen und Altlasten zu führen (§ 8 LBodSchG NRW).

3. Beim Geologischen Dienst wurde ein Informationssystem eingerichtet. In diesem werden bodenkundliche und geowissenschaftliche Informationsgrundlagen bereitgestellt wie Bodenkarten in verschiedenen Maßstäben.

Die Karte der schutzwürdigen Böden in NRW kann ebenso wie die Bodenkarte mit den Bodentypen und weitere bodenbezogene Daten über das LANUV-System sowie über TIM-online eingesehen werden. Bei TIM-online sind zu den Flächen auch Informationen abrufbar, während im LANUV-System nur die Flächen dargestellt sind. Dazu gibt es zwei grundlegende Veröffentlichungen des MULNV: "Schutzwürdige Böden in Nordrhein-Westfalen" (2007) und den "Leitfaden zur Ausweisung von Bodenschutzgebieten" (2004).

Zum Thema Archivböden als Schutzgegenstand des Bodenschutzes gibt es eine Empfehlung von der Bund/ Länder-Arbeitsgemeinschaft Bodenschutz (LABO, s. o.): Archivböden. Empfehlungen zur Bewertung und zum Schutz von Böden mit besonderer Funktion als Archiv der Natur- und Kulturgeschichte (2011).

Die Bodenbelastung mit Schwermetallen und Polycyclischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK: Blei, Cadmium, Kupfer, Zink, Banzo(a)pyren) des Bodens kann sowohl im LANUV-System als auch im TIM-online eingesehen werden; in letzterem werden auch hinterlegte Daten angezeigt.

Besonderheit bei TIM-online: ausgewählte Datenlayer können per Linkangabe hinzugefügt werden; Anleitung

Außerdem gibt es digitale Bodenbelastungskarten auf Ebene der Kreise und kreisfreien Städte. Die Bodenbelastungskarten sind teilweise über die Internetauftritte der Kreise einsehbar. Dazu gibt es eine Veröffentlichung des LANUV: Hintergrundwerte für Schadstoffgehalte in Böden. Aktualisierung der Werte und Karten für Nordrhein-Westfalen (2015).

Eine NRW-weite interaktive Karte zur Erosionsgefährdung (nach Landeserosionsschutzverordnung LESchV) von Flächen durch Wasser findet sich unter dem Internetauftritt des Landesbetriebs Geologischer Dienst NRW.

Thema Klima: folgt

Zu den Themen Klimaschutz und Klimaanpassung s. auch Fachthema Bauleitplanung > Wichtige Themen für die Bauleitplanung > Klimaschutz und Klimaanpassung bzw. > Weiterführende Veröffentlichungen sowie das Rundschreiben 45 des Landesbüros der Naturschutzverbände NRW (Dezember 2018)